Nachricht vom Sicherheitsdienst

Veröffentlicht von Florian - 29. Mai 2019

Sie werden nicht glauben was passiert ist, als ich eines schönen Tages mein E-Mail Postfach öffnete: Nachricht vom Sicherheitsdienst. Der Zugang zu Ihrem Konto erfolgt uber Dritte. OMG, dachte ich. Mein Konto wurde gehackt. Oder vielmehr das unseres Webmasters. Ist ja eigentlich seine Mail. Ich war sehr beunruhigt.

spam

Ein Zugang zu irgendwelchen Konten uber Dritte klingt für mich nicht sehr sicher. Die Panik stand mir ins Gesicht geschrieben. Und genau dieses Geschriebene verfolgte ich schockiert weiter:

Ich grüße Sie!

Na, wenigstens ist der Hacker höflich.

Ich habe schlechte Nachrichten für dich.

Okay, jetzt sind wir also schon beim Du. Das geht mir eindeutig zu schnell. Dabei hab ich ihn noch nicht mal zum Essen eingeladen. Außerdem bedeuten schlechte Nachrichten meist nichts Gutes.

28.06.2018 – an diesem Tag habe ich Ihr Betriebssystem gehackt und vollen Zugriff auf Ihr Konto erhalten

*kurzer Blick in den Kalender – es ist der 13. Januar 2019* Gut, von der schnellen Sorte ist er ja nicht gerade. Da kann man als Hacker schon mal ein halbes Jahr warten. Immerhin sind wir wieder zurück beim Sie. Doch ich frage mich, wie es genau war?

Wie war es:

Oh, jetzt bin ich aber gespannt…

In der Software des Routers, mit der Sie an diesem Tag verbunden waren, gab es eine Sicherheitsanfälligkeit.

Ach, die Hacker sind schon ein tolles Völkchen. Die sind wie Superschurken. Erstmal den Plan lang und breit und voller Stolz erklären. Wenn er jetzt auch noch sagt, warum er das Ganze tut…

Ich wollte dein Gerät sperren. Und benötigen Sie eine kleine Menge Geld für das Entsperren.

So läuft also der Duracell Hase. Eine kleine Menge Geld für das Entsperren wird benötigt. Na, das sollte ja kein Problem sein.

Aber ich habe mir die Websites angesehen, die Sie regelmäßig besuchen, und kam zu dem großen Schock Ihrer Lieblingsressourcen.

Oh Gott. Hat der Kerl etwa rausgekriegt, dass ich mich regelmäßig im My Little Pony Fanforum rumtreibe!? Wenn das raus kommt, könnte das mein Ruin bedeuten…

Ich spreche von Websites für Erwachsene.

Puh, nochmals Glück gehabt…

Ich möchte sagen – du bist ein großer Perverser. Sie haben ungezügelte Fantasie!

Das ist jetzt aber eine infame Anschuldigung. Mir einfach so Fantasie zu unterstellen.

Ich habe einen Screenshot der intimen Website gemacht, auf der Sie Spaß haben (Sie wissen, worum es geht, oder?).

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, worum es geht. Auch weiß ich nicht, was ihm ein Screenshot einer intimen Website bringen soll. Aber jeder so, wie er mag.

Danach nahm ich Ihre Freuden ab (mit der Kamera Ihres Geräts).

Also an einer freundlichen Abnahme bin ich zwar interessiert. Allerdings hat mein Gerät gar keine Kamera. So langsam kommt mir die ganze Sache ein wenig dubios vor…

Es stellte sich wunderbar heraus, zögern Sie nicht.

Wie käme ich denn dazu?

Ich denke, 307€ sind ein sehr kleiner Betrag für mein Schweigen.

Ich denke 306,95 € wären wesentlich angebrachter gewesen.

Außerdem habe ich viel Zeit mit dir verbracht!

Das ist wahr. Ich hab den kleinen Kerl schon so richtig in mein Herz geschlossen.

Ich akzeptiere nur Bitcoins. Meine BTC-Geldbörse: 18Pt4B7Rz7Wf491FGQHPsfDeKRqnkyrMo6

Ha, da hängt er den Trader raus. Leider kenn ich mich da jetzt nicht wirklich aus. Was mach ich denn da bloß?

Schreiben Sie in einer Suchmaschine „wie Sie Geld an die BTC-Geldbörse senden“.

Ah, danke für den Tipp. Der erste Treffer bei Google ist übrigens der hier, auch das kam mir sehr verdächtig vor.

Es ist einfacher als Geld an eine Kreditkarte zu senden!

Also damit hat er mich von den Bitcoins überzeugt. Ich nehm welche!

Für die Bezahlung gebe ich Ihnen etwas mehr als zwei Tage (genau 50 Stunden).

Für 307 € sind 2,08333 Tage auch mehr als angemessen.

Keine Sorge, der Timer startet in dem Moment, in dem Sie diesen Brief öffnen. Ja, ja .. es hat schon angefangen!

Ah, ich war schon kurz besorgt. Aber gut, dass das jetzt klargestellt wurde.

Nach Zahlungseingang zerstören sich meine Viren und schmutzigen Fotos automatisch.

Wie überaus praktisch.

Ich möchte, dass du umsichtig bist.

Das ist aber lieb von dir. Pass du bitte auch auf dich auf, hörst du?

P.S. Ich garantiere Ihnen, dass ich Sie nach der Bezahlung nicht mehr stören werde, da Sie nicht mein einziges Opfer sind.

Und welche Sicherheiten hab ich für diese Garantie?

Dies ist ein Hacker-Ehrenkodex.

Das ändert natürlich alles.

Ich empfehle Ihnen von nun an, gute Antiviren-Programme zu verwenden und regelmäßig (mehrmals täglich) zu aktualisieren!

Hätte ich das mal vorher gewusst. Aber ich werde das von nun an beherzigen.

Sei nicht böse auf mich, jeder hat seine eigene Arbeit.

Keine Angst. Alles cool.

Abschied.

Ja, Abschied zurück mein Lieber. Abschied zurück.

Das könnte Dich auch interessieren

Einen reinen CSS-Tooltip ohne JavaScript erstellen

Tooltips (Kurzinfos/Quickinfos) sind Boxen mit zusätzlichen Informationen, welche erscheinen, wenn der Mauszeiger über einem bestimmten Element einer Webseite...

Macht der Gewohnheit

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere. Wir führen täglich hunderte Entscheidungen unbewusst aus Gewohnheit. Oder musst Du darüber nachdenken welchen Schuh Du zu...