Web-Tools für Dummies: So erstellst du Gifs, Infografiken oder Quizze

Veröffentlicht von - 4. August 2016

Online-Journalisten sind heutzutage Spezialisten. In kleinen Teams innerhalb der Redaktionen werden verschiedenste Bereiche bearbeitet. Es gibt die Datenprofis, die jeden noch so unverständlichen Zahlenwust in übersichtliche und leicht verständliche Infografiken packen. Es gibt die Videoprofis, die von Usern eingeschickte Videos bearbeiten oder selbstgedrehtes Material schneiden, umwandeln, komprimieren. Es gibt die Social-Media-Profis, die lustige Gifs erstellen

Collage

So weit die Theorie. In der Praxis sind Online-Journalisten gerade in kleinen und mittleren Redaktionen eierlegende Wollmilchsäue (ich hasse den Begriff). Hinzu kommt, dass gerade teure Programme, wie beispielsweise zum Schneiden von Videos, zwar beinahe unendliche Möglichkeiten bieten, gleichzeitig aber ganz und gar nicht selbsterklärend sind. Mal ganz davon abgesehen, dass man auf dem Firmenrechner sowieso nichts installieren darf und kann. Daher benötigt der eierlegende Wollmilchjournalist einfache, intuitive Programme, die per Web-Oberfläche erreichbar sind.

By Georg Mittenecker (CC BY-SA 2.5)

Bild: Georg Mittenecker (CC BY-SA 2.5)

Hier gibt es eine Auswahl an einfachen Web-Apps, die ich für verschiedenste Zwecke benutze. Sie sind meist auch in Bezahlversionen verfügbar, für einfache Zwecke reicht dir aber ein Basis-Account. Für manche Apps benötigst du auch gar keine Anmeldung. Die folgende Auflistung wird dir nicht im Einzelnen erklären, wie du die Web-App bedienen musst, sondern soll dir einen Überblick geben, welche App du zu welchem Zweck nutzen kannst.

  • Der Alleskönner (Quiz und mehr)
  • Flowcharts
  • Bildcollagen
  • Fake Chats
  • Gifs
  • Video/Audio
  • Vorher-Nachher-Bilder und Storytelling

Der Alleskönner (Quiz und mehr)

Die eierlegende Wollmilchsau unter den Web-Apps ist PlayBuzz. Derzeit elf Formate lassen sich erstellen, die Auswahl wird aber stetig erweitert.

 

Als Beispiel siehst du hier einen Countdown, der sich bei Themen wie „Die 10 teuersten Fußballer“ anbietet. Auch ein schlichtes Quiz oder FlipCards, die man mit Vorder- und Rückseite bestücken und per Klick drehen kann, kannst du mit PlayBuzz  schnell erstellen.   Außerdem sind Abstimmungen in verschiedenen Stilen (zum Beispiel á la Tinder-Wischen) oder ein Personality-Quiz („Welcher Typ bist du?“) möglich. Einfach mal schauen, was es alles gibt. Ein Alternative zu PlayBuzz ist Apester.

Interaktive Infografiken

Zahlen sind öde, Excel ist langweilig und kompliziert. Wie wäre es mit Infogram? Einfacher kannst du Infografiken nicht erstellen. Trage deine Werte in eine Tabelle ein (auch per Copy&Paste) und der Rest ist Magie.  

Die Inforgrafiken sind auch responsiv, passen sich also auf Smartphone und Tablet an die Bildschirmgröße an.

Flowcharts

Lust auf ein Flowchart? Dann ab zu Lucidchart. Beispiel gefällig? Flowchart

Bildcollagen

Wir leben in der Instagram-Generation, daher brauchst du unbedingt Collagen aus verschiedenen Bildern. Kinderleicht machst du das mit Fotor. Wie breit soll der Rand sein und wie sehr abgerundet? Vielleicht noch ein Filterchen drauf? Das alles entscheidest du, indem du deine Bilder hochlädst und per Drag&Drop ins Bild plumpsen lässt. Collage Du kannst mit Fotor auch Sprüche-Bilder wie bei Made my day oder Faktastisch erstellen. Praktisch: Du kannst dabei die passende Vorschaubild-Größe für Facebook, Twitter, Youtube etc vorauswählen.

Fake Chats

Sehr viel Spaß machen die Seiten Simitator und FakeWhats. Erstere kannst du zum Erstellen von gefaketen Facebook-Statusmeldungen verwenden. simitator Bei FakeWhats geht dies im Look eines WhatsApp-Chats. WhatsApp

Gifs (Graphics Interchange Format)

Einfacher als mit Youtube2Gif kannst du keine Gifs erstellen. Füge einen Youtube-Link ein, aus dem Video du ein Gif erstellen möchtest. Anfangs- und Endpunkt wählen, bei Bedarf noch beschneiden und Text oder Effekte hinzufügen. „Create Gif“ klicken – fertig. Youtube2Gif Falls du das Gif danach noch komprimieren, skalieren oder zuschneiden möchtest, schau bei iLoveIMG vorbei. Hier kannst du auch eigene JPG-Bilder in ein Gif umwandeln.

Video/Audio schneiden und bearbeiten

Für das schnelle und unkomplizierte Schneiden von Videos und Audiodateien empfiehlt sich der Online Video Cutter. Einfach deine Datei von der Festplatte hochladen, bearbeiten und wieder herunterladen. Die verschiedenen Funktionen der Web-App findet ihr ganz oben auf der Seite. Video Cutter

Storytelling

Wenn du visuell eine Geschichte erzählen möchtest, eignet sich vielleicht ein Tool von Knightlab: Hier kannst du Vorher-Nachher-Bilderslider, interaktive Zeitleisten, oder Storymaps erstellen. Die Tools sind allerdings ein klein wenig zeitintensiver, als die bisher vorgestellten, bringen aber auch wunderschöne Ergebnisse. Falls du Fragen zu den einzelnen Web-Apps hast, melde dich einfach.

Das könnte Dich auch interessieren

Grundlagen des Responsive Webdesign

Heutzutage wird eine Webseite von einer Vielzahl von Geräten besucht: Desktops mit großen Monitoren, mittelgroßen Laptops, Tablets, Smartphones und mehr. Um ...

Einen reinen CSS-Tooltip ohne JavaScript erstellen

Tooltips (Kurzinfos/Quickinfos) sind Boxen mit zusätzlichen Informationen, welche erscheinen, wenn der Mauszeiger über einem bestimmten Element einer Webseite...

Multisite

WordPress installieren

WordPress lässt sich mit seiner berühmten 5-Minuten-Installation einfach und schnell installieren.