Performance Marketing – Performst du noch oder arbeitest du schon?

Veröffentlicht von Jana - 24. November 2016

Ich bin seit kurzem als Performance Marketing-Managerin für die Media Favoriten tätig. Die Reaktionen darauf sind vielfältig, meist aber mit einigen Fragezeichen verbunden. "Was macht du jetzt genau?", "Wie war nochmals deine Job-Bezeichnung?" und mein Favorit: "Was performst du denn für uns?" sind nur einige davon. Und ich möchte gleich vorweg nehmen, ich bin sowohl

performance-marketing-1050x700

Performance Marketing ist ein Marketingansatz – vorranging im Online-Marketing – bei dem die Ergebnisse von Marketingmaßnahmen gemessen und optimiert werden. Die Leistung der Marketingmaßnahmen wird anhand der Reaktionen der Zielgruppe messbar gemacht. Soweit ganz logisch, denn Performance = Leistung. Reaktionen können dabei unter anderem der Klick auf einen Werbebanner, die Registrierung auf einer Webseite, das Bestellen eines Newsletters oder die Bestellung eines Produktes sein. Um möglichst viele Reaktionen bei einer Zielgruppe zu erzeugen, sollten alle Maßnahmen auf diese Zielgruppe ausgerichtet sein. Um dies zu erreichen, werden die Marketingmaßnahmen laufend anhand von Kennzahlen optimiert. Kurz zusammengefasst basiert Performance Marketing also zum einen auf der Messbarkeit der Marketingmaßahmen und zum anderen auf der ständigen Optimierung deren. Ihr fragt euch immer noch, was dabei genau meine Aufgabe ist? Ich vermarkte vorranging die SÜDKURIER Abo-Angebote sowie den Onlineshop SÜDKURIER Inspirationen. D. h. ich steuere gemeinsam mit Kollegen die digitalen Werbekampagnen für diese Produkte. Dabei bedienen wir die relevanten Online-Marketing Kanäle, wie beispielsweise:

  • Display-Advertising – sowohl auf SÜDKURIER Online als auch über externe Werbenetzwerke wie Opera, Plista, u.v.m.
  • E-Mail Marketing
  • Social Media Marketing
  • Suchmaschinenwerbung (SEA)

Die Ergebnisse der verschiedenen Marketingmaßnahmen werden anhand von Trackinglinks über unser Trackingsystem Webtrekk gemessen. Anhand gängiger Zahlen wie Click-Trough-Rate oder Conversion-Rate können die Maßnahmen bewertet und gegeben falls optimiert werden. Soviel also vorerst zu meiner Halunken-Performance für die Media Favoriten.

Das könnte Dich auch interessieren

Web-Tools für Dummies: So erstellst du Gifs, Infografiken oder Quizze

Online-Journalisten sind heutzutage Spezialisten. In kleinen Teams innerhalb der Redaktionen werden verschiedenste Bereiche bearbeitet. Es gibt die Datenprofis,...

Wie überlebe ich einen Montagmorgen

Ahhhh, der Montag. Die perfekte Gelegenheit, um aus dem Wochenende gerissen zu werden und in die Realität zurückzukehren. Wer braucht schon eine angenehme...

Blender: UV-Maps und Texturen

In Teil 1 der Blender-Reihe habe ich euch gezeigt, wie man ein 3D-Model macht. Diese Modelle sind jedoch alle noch weiß. In diesem Teil erkläre ich euch, wie ...