Photoshop für Halunken – Adobe Family im Überblick

Veröffentlicht von Louis - 14. November 2016

In dieser Blog-Reihe erwarten euch brisante und sehr hilfreiche Informationen rund um das Thema Photoshop und der Adobe Family. Zu aller erst möchte ich grob erklären wann Ihr auf welche Programme der Adobe Familie zurückgreifen solltet. Photoshop: … solltet Ihr dann verwenden wenn Ihr kompliziertere Retuschen, Bildverfremdungen, Mockups o.ä macht. Photoshop ist sozusagen unser Allrounder.

Adobe-Family-1050x700

Lightroom: … wird verwendet um RAW-Dateien zu entwickeln und allgemeine Bildretuschen vorzunehmen. Bridge: … wird verwendet um all eure Dateien zu sortieren und ansehnlich darzustellen. Ihr habt vollen Überblick über Bilder und Videomaterial und seht auf einen Blick Informationen zu den jeweiligen Dateien. (EXIFS, Aufnahmedatum, Dateigröße etc.) Premiere Pro: ist ein Videobearbeitungsprogramm um Bewegtbild zu schneiden und zu editieren. Ihr merkt, Adobe hat eine große Bandbreite der verschiedensten Programme im Angebot, welches Ihr allerdings für eure spezifischen Aufgaben benötigt müsst Ihr selbst heraus finden. Ich persönlich arbeite am liebsten mit Photoshop da es für mich den breitesten Anwendungsrahmen bietet. Solltest du also auch Interesse daran haben, dein Wissen in Photoshop zu erweitern oder lediglich den ein oder anderen Trick mitzunehmen bist du hier genau richtig. Nächster Teil: Photoshop für Halunken – Masken

Das könnte Dich auch interessieren

Wie Social Media richtig geht – Ein Besuch auf der AFBMC

Social Media (eigentlich gemeint: Facebook) ist in den deutschen Online-Redaktionen ein wichtiger und zuverlässiger Traffic-Lieferant. Die Nutzer von SÜDKURIE...

Werbung auf Twitter – Hör mal wer da zwitschert

Den richtigen Kanal für seine Werbemaßnahmen zu finden ist schwierig. Die potenziellen Käufer müssen sich auf dem ausgewählten Social Media Kanal bewegen, ...

Kampf um die Werbung – von der anderen Seite betrachtet

Wer kennt es nicht: Bei dem täglichen Surfen auf seiner Lieblings-Internetseite muss man sich regelrecht durch einen Pop-Up-Dschungel klicken. Aber was ist wen...