Twitter – soziales Medium oder moderner Nachrichtendienst

Veröffentlicht von Jessica - 2. Oktober 2019

In den unendlichen Weiten des Internets ist wahrscheinlich schon jeder einmal dem schönen blauen Vogel begegnet, der das Logo des Mikroblogs Twitter ziert. Twitter zählt neben Instagram und Facebook zu den wohl beliebtesten Kurznachrichtendiensten im Web 2.0. Während in Facebook gepostet und geteilt wird, prägen Tweets und Retweets die Twitter-Community.

Twitter-Titelbild

Hört sich ziemlich gleich an, das Endergebnis ist auch das gleiche: es werden Informationen in den Netzwerken verbreitet. Doch was ist das besondere an der Twitter Netzwerkstruktur? Gilt Twitter als das moderne Nachrichtenportal der heutigen Zeit?

Was ist Twitter?

Twitter wurde 2006 gegründet. Die Intention von Twitter war es, eine Plattform zur Interaktion und Aufrechterhaltung sozialer Beziehungen zu bieten, auf welcher die Nutzer „Alles, was gerade passiert“ (Twitter Inc., 2019) mit ihren Followern teilen können. Twitter zählt wie Instagram zu den nicht-reziproken Netzwerken und unterscheidet sich somit von der Facebook-Netzwerkstruktur. Nutzer können anderen Nutzern ohne deren Erlaubnis folgen und ohne, dass diese zurückfolgen müssen. Neben dem Folgen von anderen Nutzern ist es auch möglich, Hashtags zu folgen, um alle Tweets zu einem Themenbereich in seinem Feed zu empfangen. Dadurch wird quasi die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Community signalisiert. Zudem bietet Twitter seinen Nutzern unterschiedliche Möglichkeiten, miteinander in Interaktion zu treten und Tweets mit einer maximalen Länge von 280 Zeichen innerhalb des Netzwerkes zu verbreiten. Reicht diese Begrenzung von 280 Zeichen nicht aus, um seine Message an seine Follower zu kommunizieren, ist es möglich mehrere Tweets durch einen Thread zu verbinden.

Twitter: das soziale Netzwerk

Twitter verbindet Menschen. Aufgrund der nicht-reziproken Netzwerkstruktur ist es möglich, sich kinderleicht mit Twitterern von überall auf der Welt zu verbinden und miteinander zu kommunizieren, soziale Netzwerke aufzubauen und zu sozialisieren. Twitter kennt keine Ländergrenzen oder Sprachbarrieren. Tweets werden retweetet, es wird kommentiert, getaggt und es werden Nachrichten gesendet. Das ist das, was ein typisches soziales Netzwerk auszeichnet –  die Kommunikation mit anderen sowie der Konsum und die Verbreitung von Informationen. Welche Themen in welcher Region bei den Nutzern gerade beliebt sind, zeigt sich anhand der Twitter Trends, welche sich ebenso schnell aktualisieren wie sich die Tweets verbreiten. Die Trends können sich entweder auf den aktuellen Standort beziehen oder es kann eine andere Region individuell ausgewählt werden. Länderweit oder sogar weltweilte Trends werden von Twitter herausgefiltert. Umfragen können erstellt werden, Tweets werden mit GIFs, Links, Fotos und Videos ausgeschmückt und die Reichweite wird fleißig erweitert.

Twitter als Nachrichtendienst?

Der Mikroblogging-Dienst Twitter gehört zu den beliebtesten Social Media Kanälen, sorgt für Entertainment und bietet eine Plattform für soziale Interaktionen und für die schnelle Verbreitung von wichtigen Nachrichten. Twitter  ist  aber sicherlich kein Nachrichtendienst –  Das ist das, was wohl die meisten Personen über Twitter denken. Jedoch ist es keine Seltenheit mehr, dass moderne Nachrichtenmedien ihre Inhalte vor allem bei politischen Themen mit Tweets von relevanten Politikern aus aller Welt belegen. So hat es wahrscheinlich jeder schon einmal erlebt, dass Tweets des US-Amerikanischen Präsidenten Donald Trump in den Nachrichten verbreitet und diskutiert werden und dass dieser den Mikroblog gerne als Plattform nutzt, um seine Meinung in der Welt zu verbreiten. Demzufolge wird der Mikroblogging-Dienst Twitter nicht nur zum persönlichen Entertainment und zur Aufrechterhaltung sozialer Beziehungen genutzt, sondern dient ebenso als Plattform für politische Aussagen oder Debatten (insbesondere vor Wahlen) sowie für andere relevante Themen.  Auch in Krisensituationen wie Erdbeben, Tsunamis oder bei Gewaltattacken ist die Informationsverbreitung in Twitter von Vorteil. Durch seine nicht-reziproke Netzwerkstruktur gewährleistet Twitter bei solchen Vorkommnissen eine Verbreitung der Tweets in Echtzeit. Forscher haben diese Echtzeit-Verbreitung der Tweets genutzt, um auf Basis der geposteten Tweets in einer Erdbebengefahrenregion ein Warnsystem zu entwickeln, um Personen in dieser Region, welche noch nicht davon betroffen sind ein paar Sekunden vor Eintreffen des Erdbebens zu warnen.

Die Echtzeit-Verbreitung: Fluch oder Segen?

Die Echtzeit Verbreitung in Twitter geht auch mit der Verbreitung von Falschmeldungen einher. So schnell wie sich relevante Tweets in Twitter verbreiten, finden vor allem Falschmeldungen eine gute Basis in dem Mikroblog. Neu erscheinende Tweets werden oft, ohne den Wahrheitsgehalt des Inhaltes zu überprüfen, weitergeleitet. Auch wenn die Nachricht sich im Nachhinein als Falschmeldung entpuppt ist es oft schon zu spät, da die Meldung meistens schon große Wellen geschlagen hat. Die Verbreitung von Fake News erfährt einen zusätzlichen Aufschwung, wenn sie bereits von vielen Nutzern in Twitter durch Retweets verbreitet wurde. Je mehr Nutzer die Nachricht verbreitet haben, desto größer ist das Vertrauen der anderen Nutzer in diese Nachricht.  Oftmals handelt es sich bei den Falschmeldungen um sehr aktuelle, brisante Nachrichten, welche zu aktuell sind um sie ausreichend überprüfen zu können, da oftmals zu wenige Informationen zur Verfügung stehen.

Fazit

Twitter unterscheidet sich in einigen Aspekten von den Standard Social Media Kanälen wie Instagram und Facebook. Zum einen kann jeder jedem folgen, was bei Instagram und Facebook (teilweise) nur durch eine Bestätigung möglich ist. Zum anderen werden andere Nachrichten verbreitet. Somit lässt sich das Online Medium sowohl zu den Nachrichtendiensten als auch zu den sozialen Netzwerken einordnen und ist wohl mehr, als nur ein herkömmlicher Social Media Kanal.  

Das könnte Dich auch interessieren

CSS3 Animationen

Mit Hilfe von CSS3 Animationen Keyframes, können Entwickler Animationen erstellen ohne Verwendung von jQuery/Javascript. In diesem folgenden Tutorial, werde ic...

Ein Azubi erlebt die erste Woche im Medienhaus

Ich denke, man kann sagen, dass es ein emotionaler Tag war. Wir alle versammelten uns zur Willkommens-Zeremonie. Auf jedem Stuhl lag ein Blatt Papier mit dem Na...

Dashboards: Einheitliches Zielverständnis und Transparenz im ganzen Unternehmen

Schon immer war es für Sales-Manager oder Vertriebsmitarbeiter gängig, auf Basis definierter Ziele zu arbeiten. In der digitalen Transformation kommen nun auc...